Wenn der Saustall zu kicken anfängt… Kirschencup 2017

Bereits zum sechsten Mal fand am vergangenen Samstag bei herrlichstem Sommerwetter der Kirschencup des SV Großweingarten statt. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass das „Gaudi-Fußballturnier“, das vor 10 Jahren anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums ins Leben gerufen wurde und seitdem im 2-Jahres-Rhythmus ausgetragen wird, zu den traditionellen Veranstaltungen in Großweingarten gehört.

In diesem Jahr wurde mit 13 Mannschaften sogar ein neuer Anmelderekord verbucht: zu den Teams zählten neben den „altbekannten“ Gruppierungen aus dem Kirschendorf (Kindergartenväter, Weigarter Bauwogen, Weigarter Wohnwagen, Saustall, SVG-Jugendtrainer, und zwei Teams der KLJB) auch viele Mannschaften aus dem Spalter Umland – mit teils sehr einfallsreichen Team-Namen (Aquacellus ebryoisus, Gummibierbande, Spalter Jugendheim, Schärfer Scheysn, Maradona & Friends und Neighbourhood Watch). Auch wenn der Spaß natürlich an erster Stelle stand und es am Ende 13 zufriedene Sieger gab, hat sich das von Norman Ulfig bestens ein- und aufgestellte Team der SVG-Jugendtrainer nach einem umkämpften Finale im 8-Meter-Schießen gegen das Spalter Jugendheim den ersten Platz gesichert. Sichtlich stolz war die Fußballjugend auf ihre Trainer als sie den größten der von der Dienstleistungsfirma Michael Ludwig gesponserten Pokale in den Großweingartener Sommerhimmel strecken durfte.

Neben dem zum Teil sogar recht hochklassigen Gekicke wurde den zahlreichen Zuschauern – und natürlich auch den Teams – ein buntes Rahmenprogramm geboten: bestes Grillfleisch vom „Gruber-Metzger“, reiches Angebot selbstgemachter Kuchen der Damengymnastik-Abteilung, für die Kleinsten eine Hüpfburg (Sponsor: Fa. Elektro Ottmann) und zur späteren Stunde ein Lagerfeuer. Der Tag und das 70-jährige Bestehen des SVG wurden ausgelassen bis spät in die Nacht in der Sportheim-Bar gefeiert. So war es für Fußballer, Zuschauer und nicht zuletzt die Verantwortlichen des SVG ein rundum gelungener Kirschencup, auf dessen siebte Auflage in zwei Jahren sich die beteiligten Mannschaften schon jetzt freuen.